25. Juli 2016

LaS NRW und LaS Bayern haben neue Lenkungsgruppen gewählt

70 Vertreterinnen und Vertreter aus Seniorenbüros und anderen Organisationen besuchten die 6. Jahrestagung der Landesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros (LaS NRW) am 28.06.2016 in Gelsenkirchen zum Thema „Seniorenbüros – Wir stellen uns den Anforderungen der Zeit“. Am Ende der Tagung wurde die neue Lenkungsgruppe für die nächsten zwei Jahre einstimmig gewählt. Diese setzt sich fortan zusammen aus den vier kommunalen VertreterInnen Marita Gerwin (Arnsberg), Ruth Stieglitz (Mönchengladbach), Bernd Hellbusch (Gelsenkirchen) und Jörg Marx (Mülheim a. d. Ruhr), dem ehrenamtlichen Vertreter Helmut Josch (Bad Sassendorf), der Trägervertreterin des Landesbüros Ulla Woltering (Ahlen), dem Vertreter der BaS e.V. Franz-Ludwig Blömker (1.Vorsitzender) und der Koordination des Landesbüros Annika Schulte.

Foto: Las NRW

Bei dem jährlichen Fachtag der Landesarbeitsgemeinschaft der Seniorenbüros in Bayern (LaS Bayern) am 14.7.2016 in Neu-Ulm standen die Themen: "Senioren-Netzwerk Neu-Ulm", "Mit Nachbarschaften die Zukunft gestalten" sowie „Alt und Jung - gemeinsam geht es besser“ auf der Agenda. Ein weiterer Programmpunkt bestand aus der Neuwahl der Koordinierungsgruppe LaS. In offener Abstimmung wurden die künftigen SprecherInnen einstimmig gewählt: Peter Ferstl, Seniorenbüro Ingolstadt, Tanja Kast, Seniorennetzwerk Neu-Ulm, Elfriede Küttinger, Treffpunkt aktive Bürger, Forchheim und ein Vertreter, eine Vertreterin aus dem Seniorenbüro Regensburg.

Foto: Las Bayern

21. Juli 2016

Seniorenbüros sehen viele Ältere in Begleitung Geflüchteter

Bremen/Bonn (epd). Viele Ältere in Deutschland übernehmen nach Angaben der Bonner Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros Patenschaften für Flüchtlinge, um so ihre Integration zu unterstützen. "Die Bereitschaft ist sehr hoch", sagte am Donnerstag in Bremen Erik Rahn, Koordinator des bundesweiten Projektes "Alt für Jung Patenschaften - Seniorenbüros helfen Geflüchteten". Mit dieser Initiative beteiligt sich die Arbeitsgemeinschaft am Programm des Bundesfamilienministeriums "Menschen stärken Menschen".

Mit 17 ausgewählten Organisationen wie dem Bremer Verein "Ambulante Versorgungsbrücken" sollen bundesweit auf lokaler Ebene 300 Patenschaften für Geflüchtete in verschiedenen Lebensaltern gestiftet werden. [mehr]

Foto: "Ambulante Versorgungsbrücken"

12. Juli 2016

Alt für Jung-Patenschaften - Seniorenbüros unterstützen Geflüchtete: Besuch in Arnsberg

Foto: Thora Meißner

„Menschen stärken Menschen“ so heißt das Bundesprogramm, an dem sich auch die BaS beteiligt. Aber wie gelingt das? Darüber sprach Erik Rahn, Projektbeauftragter der BaS, mit den örtlichen Verantwortlichen Marita Gerwin und Markus Polenz sowie Patinnen und Paten in Arnsberg. Es entwickelte sich ein spannender und konstruktiver Austausch zu den Erfahrungen aus dem Engagement für geflüchtete Menschen. Die Aktiven berichteten, welche Erfolgsfaktoren und Stolpersteine sie in den vergangenen Monaten ausgemacht haben, um das Ankommen und die Integration zu unterstützen und zu begleiten. Die Fachstelle Zukunft Alter Arnsberg beteiligt sich mit zur Zeit 25 Patenschaften an dem bundesweiten Programm.

www.derwesten.de

zurück

8. Juli 2016

Neun Arbeitshilfen der Landesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros (LaS) NRW erschienen

Über viele Jahre hat die LaS NRW Erfahrungen in der gemeinsamen Arbeit mit Seniorenbüros und insbesondere mit ehrenamtlich tätigen Menschen gewonnen. Diese Erfahrungen sollen nun weitergegeben werden.  Um den ersten „Anpack“ für die Umsetzung guter Ideen zu organisieren, hat die LaS NRW Nützliches und Wissenswertes, Tipps und Tricks in neun Arbeitshilfen zusammengestellt: 

- Arbeitshilfe zum Erzählcafé
- Arbeitshilfe zum Gedächtnistraining
- Arbeitshilfe zum Markt der Möglichkeiten
- Arbeitshilfe zur Freiwilligenarbeit und zum Ehrenamt
- Arbeitshilfe zur Öffentlichkeitsarbeit
- Arbeitshilfe zur Vernetzung
- Arbeitshilfe zur Gruppengestaltung
- Arbeitshilfe zur Mittelakquise
- Ideensammlung für Projekte und Gruppenstunden

Die Arbeitshilfen stehen auf der LaS-Homepage zum Download bereit.

www.las-nrw.de

zurück


28. Juni 2016

Generationen-Fachtag in Hamburg: Dokumentation erschienen

Foto: BaS e.V.

Angeblich klagte schon Sokra- tes: "Die Kinder von heute sind Tyrannen. Sie widersprechen ihren Eltern, kleckern mit dem Essen und ärgern ihre Lehrer." Positive Praxisbeispiele, aber auch kontroverse Diskussionen zum Verhältnis von Jung und Alt erlebten die Teilnehmenden des gemeinsamen Thementages der Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros e.V. (BaS) und der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (bagfa) am 3. Juni in Hamburg.

Die Dokumentation des Fachtags "Gemeinsam sind wir stark!? Wie das generationsübergreifende Engagement gelingt!?" ist nun erschienen und anbei zum Download anklickbar.

Dokumentation

zurück

22. Juni 2016

Tue Gutes und rede darüber: Dritte “Nachbarschafts-Werkstatt“ der Landesinitiative Rheinland-Pfalz

Die Schönburg bei Oberwesel bot einen besonderen Rahmen für die dritte Werkstatt der Landesinitiative „Neue Nachbarschaften – engagiert zusammen leben in Rheinland-Pfalz!“ am 20. und 21. Juni 2016 zu den Themen Öffentlichkeitsarbeit und Vernetzung. Mehr als 30 Aktive aus Nachbarschaftsinitiativen und -projekten in Rheinland-Pfalz beteiligten sich am lebhaften Erfahrungsaustausch und konnten zahlreiche Informationen zum Umgang mit der Presse, Ideen für Öffentlichkeits-Aktionen und Anregungen für Kooperationen in der Nachbarschaftsarbeit mitnehmen.

Foto: BaS e.V.

7. Juni 2016

Neue Nachbarschaften in Rheinland-Pfalz: Vielseitig, bunt und engagiert!

3.v.l. Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler mit VertreterInnen der BaS und Projektbeteiligten

Gut besucht war der Stand des rheinland-pfälzischen Sozialministeriums auf dem Rheinland-Pfalz-Tag vom 3. bis 5. Juni in Alzey, bei dem die BaS die Landesinitiative „Neue Nachbarschaften – engagiert zusammen leben in Rheinland-Pfalz!“ präsentierte. Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler zeigte sich beeindruckt vom Engagement der Nachbarschaftsprojekte und beteiligte sich an der Fotoaktion „Mein Beitrag zu einer blühenden Nachbarschaft“.

Mehr auf der Unterseite zur Landesinitiative

Zum Rheinland-Pfalz-Tag 2016

zurück

18. Mai 2016

BaS-Lernwerkstatt „Bildung für Teilhabe und Vielfalt“

Seniorinnen und Senioren sind ebenso vielfältig wie die gesamte Gesellschaft. Wie Seniorenbüros den Umgang mit der gesellschaftlichen Vielfalt als Bereicherung wahrnehmen und die eigene Einrichtung für neue Gruppen öffnen können, war Thema einer LernWerkstatt der Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros (BaS) Ende Januar 2016. "Wir brauchen neue Bilder und Haltungen. Dann kann eine gesellschaftliche Teilhabe für möglichst alle älteren Menschen gelingen", so der BaS-Vorsitzende Franz-Ludwig Blömker. Die nun erschienene Dokumentation regt an, sich mit den wesentlichen Erkenntnissen zu Vielfalt und sozialer Ausgrenzung im Alter auseinanderzusetzen. Sie ist bei der BaS oder hier zum Download erhältlich.

zur Dokumentation

zurück

14. April 2016

"Alt für Jung Patenschaften-Seniorenbüros unterstützen Geflüchtete" gestartet!

Am 12. April fand in Köln das Auftakttreffen der beteiligten Standorte statt. 40 Teilnehmende aus ganz Deutschland trafen sich im „solution space“ am Kölner Dom, um sich kennenzulernen und auszutauschen.

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros beteiligt sich an dem neuen Programm des Bundesfamilienministeriums „Menschen stärken Menschen“. Damit sollen bis zu 25.000 neue Patenschaften für Geflüchtete gefördert werden.

Mit dem BaS-Projekt „Alt für jung-Patenschaften - Seniorenbüros unterstützen Geflüchtete“ wird direkt an den vorhandenen Erfahrungen und Kompetenzen der Seniorenbüros angesetzt. An 20 bis 30 Standorten sollen 300 Patenschaften für Geflüchtete in verschiedenen Lebensaltern gestiftet werden. [mehr]

Fotos: BaS

3. März 2016

Tätigkeitsbericht 2015 der BaS

Der Tätigkeitsbericht der BaS ist erschienen. Er dokumentiert die vielfältigen Aktivitäten der BaS im Jubiläumsjahr 2015 und steht zum Download bereit.

Tätigkeitsbericht 2015

zurück



1. Februar 2016

12. Februar 2016 in Berlin: Abschlusstagung zum Projekt "Attraktives Ehrenamt im Sport"

Im Fokus der Tagung standen zentrale Fragen, mit denen sich das Projekt „Attraktives Ehrenamt im Sport" auseinandergesetzt hat: Was macht Vorstandsarbeit in Sportvereinen attraktiv, unter welchen Voraussetzungen engagieren sich Menschen in der zweiten Lebenshälfte im Vorstand und mit welchen Methoden kann die Vorstandsarbeit konkret weiterentwickelt werden? [mehr]

Programm

Foto: DOSB

2. November 2015

Flüchtlingskrise: Stärkung des Bürgerschaftlichen Engagements nötig

Das Engagement vieler – auch älterer – Bürgerinnen und Bürger für die derzeit nach Deutschland kommenden Flüchtlinge ist überwältigend und „ein klares Eintreten für freiheitliche und solidarische Grundwerte“, so der BaS-Vorsitzende Franz-Ludwig Blömker. Um dieses bürgerschaftliche Engagement zu unterstützen, müssen Seniorenbüros und andere engagementfördernde Organisationen gestärkt werden, appelliert die BaS in einem Schreiben an die Mitglieder des Haushaltsausschusses und des Unterausschusses Bürgerschaftliches Engagement im Deutschen Bundestag.

zum BaS-Schreiben

zurück

 

Hanauer Sommerkino – Filme für alle Generationen

mehr

Die Broschüre zum Jubiläum

Logo Zuhause im Alter BMFSFJ
  • Fachbegleitung
  • Erfahrungsaustausch
  • Programmwebsite

In Kooperation mit dem DOSB und der bagfa unterstützt die BaS Sportvereine, Engagierte für Vorstandsaufgaben zu finden

Seniorenbüros bieten individuelle Beratung für (N)onliner

Weiterbildung für ältere ArbeitnehmerInnen:
BaS qualifiziert Seniorenbüros