Mitglieder der BaS - gemeinsam gut vernetzt

Alle Träger von Seniorenbüros und anderen Einrichtungen der Engagementförderung älterer Menschen haben die Möglichkeit, Mitglied der BaS zu werden. Sie stärken damit die Lobby für freiwilliges Engagement und Selbstorganisation älterer Menschen und profitieren von vielen Vorteilen. 

Ordentliche Mitgliedschaft

Fördermitgliedschaft

Vorteile für Mitglieder der BaS

  • Fachberatung zum Auf- und Ausbau von Seniorenbüros, zur Projektentwicklung, Qualitätssicherung und zu Rahmenbedingungen rund um Bürgerschaftliches Engagement

  • Vernetzung der Seniorenbüros durch Austausch- und Arbeitstreffen und kollegiale Beratung, Unterstützung bei der Gründung von Landesnetzwerken von Seniorenbüros

  • Expertenwissen zum Bürgerschaftlichen Engagement speziell für die Zielgruppe der älteren Engagierten, zur Offenen Altenarbeit im demographischen Wandel und zu vielen weiteren Themen

  • Teilnahme an BaS-Projekten auf nationaler und europäischer Ebene, z.B. Bundesmodellprojekte, Qualifizierungsprojekte, Aktivitäten im Rahmen europäischer Aktionsprogramme

  • Informationsbrief exklusiv für Mitglieder mit umfangreichen Informationen zu neuen Förderprogrammen und Projekten, Veranstaltungen, aktuellen Entwicklungen und Vorhaben aus Seniorenbüros und BaS

  • Öffentlichkeitsarbeit sowie Pressearbeit und Beiträge zur aktuellen Fachliteratur

  • Sonderkonditionen für Mitglieder bei BaS- Fachtagungen und Fortbildungen

  • Lobbyarbeit für die Interessen älterer Freiwilliger und für die Anliegen von Seniorenbüros auf allen politischen Ebenen

  • Mitarbeit und aktive Mitgliedschaft in der Bundesarbeitsgemeinschaft Senioren-Organisationen (BAGSO) und im Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE)


Ordentliche Mitgliedschaft – Qualität und Verantwortung für Engagement

Um bestimmte Qualitätsstandards der Mitgliedseinrichtungen zu gewährleisten, hat die BaS Aufnahmekriterien festgelegt. Diese betreffen sowohl die Arbeitsinhalte als auch die Strukturen von Seniorenbüros.

Über Einzelheiten zu den Voraussetzungen und Modalitäten der Mitgliedschaft beraten wir Sie gerne – nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Um als Mitglied aufgenommen zu werden, genügt ein schriftlicher, formloser Aufnahmeantrag an die BaS-Geschäftsstelle. Bitte fügen Sie folgende Unterlagen bei:

  • Selbstdarstellung des Seniorenbüros unter Bezugnahme auf die Kriterienliste zur Aufnahme neuer Mitglieder,
  • Satzung des Trägers des Seniorenbüros,
  • Erklärung über die Gemeinnützigkeit des Trägers,
  • Informationen über die bisherige Arbeit des Seniorenbüros (Faltblätter, Presseartikel, etc.)

Der Mitgliedsbeitrag wurde von der Mitgliederversammlung am 22.11.2016 wie folgt festgesetzt:

  • Mitgliedsbeitrag für ordentliche Mitglieder ab 01. Januar 2017: 150 Euro jährlich.
  • Seniorenbüros, die über keine hauptamtlichen Strukturen und somit nur über geringe finanzielle Mittel verfügen, kann auf Antrag ein reduzierter Jahresbeitrag in Höhe von 100 Euro gewährt werden.

Wir heißen neue Mitglieder herzlich willkommen!


Fördermitgliedschaft – Gemeinsam engagiert für die aktive Generation 50+

Zweieinhalb Millionen Menschen jährlich nutzen die Angebote der rund 370 Seniorenbüros in Deutschland. Insgesamt sind dort mehr als 28.000 Menschen freiwillig aktiv, sie leisten zusammen rund zweieinhalb Millionen Engagement-Stunden pro Jahr. (BaS-Befragung von Seniorenbüros, 2008).

Unterstützen auch Sie dieses zukunftsträchtige Engagement und fördern Sie die Arbeit der BaS als Fördermitglied oder mit einer Spende!

Fördermitglied kann jede natürliche und juristische Person werden, die die Ziele des Vereins unterstützt (§4 Abs. 3). Als Fördermitglied können Sie an den Mitgliederversammlungen teilnehmen, allerdings ohne Stimmrecht. Fördermitglieder zahlen einen Jahresbeitrag in Höhe von mindestens 60 EURO.

Antrag auf Fördermitgliedschaft zum Download als PDF.

Sie können die Arbeit der BaS auch mit einer Spende unterstützen. Für Ihren Beitrag stellen wir Ihnen gerne eine Spendenbescheinigung aus.

Unsere Bankverbindung:
Sparkasse Köln/Bonn
BLZ: 370 501 98
Konto: 21 006 70
BIC: COLSDE33XXX
IBAN: DE34370501980021006705

Rufen Sie uns einfach an, wir beraten Sie gerne.

Kontakt zur BaS-Geschäftsstelle

Nach oben

      Berlin: 22. März 2017      
  Tagung „Selbstbestimmung
           und Vollmacht
          statt Ohnmacht“

mehr

          Die BaS im Film

Die Broschüre zum Jubiläum

Logo Zuhause im Alter BMFSFJ
  • Fachbegleitung
  • Erfahrungsaustausch
  • Programmwebsite

In Kooperation mit dem DOSB und der bagfa unterstützt die BaS Sportvereine, Engagierte für Vorstandsaufgaben zu finden

Seniorenbüros bieten individuelle Beratung für (N)onliner

Weiterbildung für ältere ArbeitnehmerInnen:
BaS qualifiziert Seniorenbüros