Alt für Jung-Patenschaften - Seniorenbüros unterstützen Geflüchtete: Besuch in Solingen

Foto: Saskia Frings

"Menschen stärken Menschen" heißt das Bundesprogramm, an dem sich auch die BaS seit Anfang 2016 beteiligt. Aber wie kann das gelingen und welche Stolpersteine gibt es?

Darüber sprach die BaS-Geschäftsführerin Gabriella Hinn mit den Verantwortlichen der Stadt Solingen, Jürgen Beu, Stefan Grohe und Gundhild Hübel-Dorn sowie mit VertreterInnen der Flüchtlingshilfe e.V. Solingen, Patinnen und Paten sowie Geflüchteten in Solingen.

Es entwickelte sich ein spannender, intensiver und teilweise kontroverser Austausch zu den Erfahrungen im Engagement für geflüchtete Menschen und den hierfür notwendigen Rahmenbedingungen.

Das Engagement älterer Menschen für Geflüchtete müsse von der Politik stärker anerkannt werden, so Saskia Frings von der Solinger Flüchtlingshilfe e.V..

Die Solinger Flüchtlingshilfe beteiligt sich als Kooperationspartner des Seniorenbüros der Stadt Solingen mit zurzeit 30 Patenschaften an dem bundesweiten Programm.

Der gemeinnützige Verein betreibt eine Begegnungsstätte im Zentrum Solingens, vermittelt Patenschaften für Geflüchtete und hat eine Reihe von Projekten initiiert, um die Flüchtlinge bei der Eingliederung in die Gesellschaft zu unterstützen, z.B. durch niedrigschwellige Sprachkurse, Handwerks- und Kunstprojekte, Begleitung bei Behördengängen, Aufbau eines Fußballteams, Reparatur Café, Fahrradwerkstatt etc.

Über das Programm des Bundesfamilienministeriums wurden in Solingen ein Leitfaden für Paten erstellt, eine Fortbildungs- und Qualifizierungsreihe durchgeführt sowie gemeinsame Aktivitäten mit Geflüchteten finanziert. 

           Regensburg

25 Jahre Regensburger Seniorenbüro:
Eröffnung Projektbüro       
"SelbstBestimmt im Alter"

mehr

          Die BaS im Film

Die Broschüre zum Jubiläum

Logo Zuhause im Alter BMFSFJ
  • Fachbegleitung
  • Erfahrungsaustausch
  • Programmwebsite

Seniorenbüros bieten individuelle Beratung für (N)onliner